Unsere Stadtverwaltung ist so stark wie die Gesamtheit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Werden Sie Teil unseres Teams und gestalten Sie Ulm aktiv mit.

Wir suchen unbefristet für das Jobcenter Ulm ab 01.01.2020

zwei Leistungssachbearbeiter/-innen (m/w/d) SGB II

Das Aufgabengebiet umfasst u.a.:

  • Antragsannahme, -bearbeitung, Entscheidung und Auszahlung von Leistungen nach dem SGB II
  • Prüfung und Geltendmachung komplexer Kostenbeitrags- und Erstattungsansprüche
  • Beratung Hilfesuchender zu Leistungen nach dem SGB II und Weitervermittlung an Beratungsstellen anderer Sozialleistungsträger oder der Träger der Freien Wohlfahrtspflege bei sonstigen sozialen Problemlagen (u.a. Verlust der Wohnung, Überschuldung)

Erwartet wird:

  • Diplom-Verwaltungswirt/-in (FH) bzw. Bachelor of Arts (Public Management, Betriebswirtschaftslehre) oder vergleichbarer Bildungsabschluss
  • Kenntnisse im Sozialleistungsbereich sind von Vorteil
  • Kenntnisse im Umgang mit rechtlichen Fragestellungen sind von Vorteil
  • Gute Kommunikationsfähigkeit und ausgeprägte Dienstleistungsorientierung
  • Bereitschaft, sich auf neue gesellschaftliche und soziale Änderungen und Anpassungen der Organisations- und Verwaltungsabläufe einzulassen
  • Fähigkeit zur Kooperation mit Partnern außerhalb des Jobcenters

Die Bezahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 9c TVöD zzgl. Jobcenter-Zulage.

Erfahren Sie mehr über Arbeiten und Ausbildung bei der Stadt Ulm in unserer Personalimagebroschüre unter „Arbeiten bei der Stadtverwaltung Ulm“.

Bitte bewerben Sie sich mit den üblichen Unterlagen ausschließlich online über unser Bewerbungsportal bis zum 17.12.2019. Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung.

Die Stadt unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Teilzeitmodelle im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten. Wir begrüßen Ihre Bewerbung unabhängig Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Ihres Alters, Ihrer Religion oder Weltanschauung, Ihrer Behinderung, Ihres Geschlechts oder Ihrer sexuellen Identität. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.